Die japanischen Ausdrücke "Ikken hissatsu" und "Sun dome" stehen im Budokan sinnbildlich für das Streben und Achten. "Ikken hissatsu" bedeutet wörtlich "mit einem Schlag töten" und steht natürlich für den Anspruch, die Fähigkeit zu entwickeln, mit einer Aktion einen Kampf beenden zu können. Stellvertretend wird es aber für den Anspruch verwendet, die perfekte Handlung und eine größtmögliche Wirksamkeit anzustreben, nicht nur im Kampf, sondern im Leben allgemein. Wer strebt, will verändern, wer verändert muss das rechte Maß erkennen und einhalten. Menschen, die ohne Maß nach Leistung und Wirkung streben, verhalten sich rücksichtslos gegenüber ihrer Umgebung und anderen Lebewesen und entziehen sich selbst die Grundlagen ihres Lebens.

Solche Menschen sind keine Kampfkünstler. Ein Kampfkünstler sieht sich nicht als Einzelkämpfer, er beschreitet seinen Weg nie alleine. Das rechte Verhalten ist ein grundlegender Punkt in der Übung einer Kampfkunst. Kampfkunst beginnt und endet mit Respekt und die gemeinsame Übung schult das soziale Miteinander. Deshalb existiert in der Kampfkunstübung als Korrektiv das Prinzip des "Sun dome", was wörtlich übersetzt "kurz vor dem Ziel stoppen" bedeutet. Viele Übungen im Budokan werden vor dem Ziel gestoppt, um den Partner vor Verletzungen zu schützen. Diese praktische Regel steht stellvertretend für den Anspruch, seine Umgebung und andere Lebewesen zu achten. Ein Mensch, der lediglich duldet und achtet, ist jedoch ebenso kein Kampfkünstler. Achtsamkeit ohne Wirkung ist sinnlos. Nur wenn man die Fähigkeit besitzt, jemanden zu verletzen, muss man darauf achten, ihn nicht zu treffen, wenn man ihn schützen möchte.

Aus diesem Grund wird eine korrekte Kampfkunstübung immer nach beidem ausgerichtet. Das Streben nach Leistung, Exzellenz und Perfektion wird in Balance gebracht mit der Achtung und dem Respekt gegenüber allem Leben. Diese Balance ist kein Gleichgewicht im Mittelmaß, sondern Schritt für Schritt werden die gegensätzlichen Pole immer weiter auseinandergezogen. So wird mit der Zeit im Training die Durchschlagskraft eines einzelnen Fauststoßes immer weiter gesteigert und der Abstand zwischen sich und dem Partner immer weiter verringert. Höchstmögliche Wirksamkeit wird mit absoluter Achtsamkeit gekoppelt, Leistung mit Reife. Das ist das Ideal und der Weg.

Zur Werkzeugleiste springen